Neuigkeiten

Einblicke in das Webinar ‚BIM mit Seepferdchen‘

Lesezeit: 1,5 Minuten

 – Durch unsere Designerin Kirsten –

Am Mittwoch, den 27. Mai veranstaltete Watergames & More zusammen mit u. a. den deutschen Firmen POS4 Architekten, Pellikaan und Krieger Architekten das Online-Webinar „BIM mit Seepferdchen“. Dabei wurden einige sehr interessante Funktionalitäten der aktuellen BIM-Software dargestellt.

BIM (Building Information Modelling) wird von verschiedenen Konstrukteuren, Lieferanten und anderen Parteien verwendet, um zu einem präzisen zusammengesetzten Gebäudemodell zu gelangen, bei dem keine Engpässe zwischen den verschiedenen Komponenten auftreten. Da an Projekten dieser Größenordnung oft eine große Anzahl verschiedener Parteien beteiligt ist, ist es ratsam, die Fehlerwahrscheinlichkeit so gering wie möglich zu halten, sodass die Fehlerkosten begrenzt bleiben. Durch den Zugang aller zu einem kombinierten 3D-Modell können mögliche Engpässe schnellstmöglich identifiziert und behoben werden. Letztendlich kann das Gebäudemodell sogar dazu verwendet werden, einen Stufenplan für die endgültige Realisierung des Gebäudes zu erstellen, sodass man Schritt für Schritt sehen kann, wie dies zu geschehen hat, und schließlich kann dies sogar im Nachhinein mit der As-Built-Version verglichen werden, um das Projekt zu bewerten.

Watergames & More & BIM
Unsere Konstruktionsabteilung nutzt die Möglichkeiten von BIM schon seit langem, insbesondere bei der Gestaltung von Wasserrutschen. Wir ziehen es vor, in der Vorphase mit Architekten und Designern zusammenzuarbeiten, um zu sehen, wie wir unter Berücksichtigung der Anforderungen und Wünsche, die mit diesem Vorentwurf einhergehen, eine sichere Wasserrutsche in einem Gebäude auf hohem Niveau ausführen können. Hier können wir die grundlegenden Einschätzungen vornehmen, ob die Wassertiefe des Auffangbeckens tief genug ist und ob die erforderliche Freifläche der Norm entspricht.

In späteren Phasen ist es für uns beispielsweise wichtig zu wissen, wo sich die konkreten Plattformen und Zugänge  befinden werden, damit wir eine gute Start- und Endhöhe schaffen können. Das Programm reagiert sehr genau auf Bauelemente wie Wände und Säulen, wodurch es manchmal notwendig wird, den Streckenverlauf etwas anzupassen. Ein weiteres Beispiel ist, dass wir ggf. unsere Stahlkonstruktionen mit Gebäudekonstruktionen verbinden müssen, wie zum Beispiel an Holzbalken einer Dachkonstruktion. Indem wir alle richtigen Abmessungen im Voraus haben, ist es einfacher, statische Berechnungen für die herzustellende Stahlkonstruktion durchführen zu lassen.

Alles in allem bietet uns BIM die richtigen Werkzeuge, unsere Wasserrutschen in einem Gebäude genau zu entwerfen, sowie die Möglichkeit, die Durchführbarkeit unserer Produkte für jede spezifische Kundensituation klar zu visualisieren.

Sehen Sie sich das Webinar an:

Möchten Sie mehr erfahren?
Wenn Sie weitere Informationen und eine maßgeschneiderte Beratung wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Auf dem Laufenden bleiben über die Entwicklungen? Folgen Sie Watergames & More dann auf LinkedIn oder melden Sie sich an für den Newsletter.

Über Kirsten
Kirsten hat an der Technischen Universität Delft einen Abschluss in Industriedesign und Design for Interaction erworben. In ihrer Karriere hat sie Spielplatzgeräte und Schulmöbel entworfen. Seit Februar 2018 ist sie bei Watergames & More für die Konzeption und Konstruktion von Wasserrutschen und Stahlkonstruktionen vom Konzept bis zum Endprodukt verantwortlich.

Über Watergames & More
Watergames & More liefert schlüsselfertige Wasserattraktionen, einschließlich Wasserrutschen, vom Entwurf bis zur Montage und Wartung. Sorgfalt und Service stehen in unserem Familienbetrieb im Mittelpunkt. Mit der richtigen Umsetzung der individuellen Wünsche in den Entwurf, hochwertigen Produkten und kompetenten Mitarbeitern wird jede Erweiterung, jeder Ersatz oder Neukauf garantiert zu einer erfolgreichen Attraktion.













Kontakt aufnehmen
Newsletter