Neuigkeiten

So wird eine Wasserrutschbahn getestet & zugelassen

Lesedauer: 2,5 Minuten
Interessant für: Schwimmbäder, Ferienparks, Tageserholung, Vergnügungsparks und Gemeinden

Watergames & More hat in den vergangenen Jahren viele spektakuläre Wasserrutschbahnen gebaut. Doch bevor die Wasserrutschbahnen in Betrieb genommen werden können, werden sie zunächst von unserem eigenen Team ausgiebig getestet und von einer unabhängigen Prüfstelle (AKI) zugelassen. In diesem Artikel erklären wir Ihnen wie das vor sich geht.

Nach dem Bau einer Wasserrutschbahn führt eine unabhängige Prüfstelle immer eine genaue Inspektion durch. Wenn die Wasserrutschbahn für sicher erklärt wird (mit einem Zulassungszertifikat als Ergebnis), darf sie in Betrieb genommen werden. Bei einer Inspektion werden durch den Gutachter verschiedene Punkte berücksichtigt, die in Normen und Vorschriften festgelegt sind.

Als erstes wird die Treppe geprüft. Diese muss strenge Anforderungen erfüllen. Es dürfen z. B. keine scharfen Kanten vorhanden sein oder Quetschungsgefahren bestehen und die Stufen müssen eine bestimmte Stufenhöhe aufweisen. Ferner wird geprüft, ob alle vorgeschriebenen Teile an der Wasserrutschbahn vorhanden sind, wie z. B. ein Start- und ein Ausstiegshandlauf. Es wird auch mehrfach auf alle möglichen Arten gerutscht – sitzend, liegend, so schnell wie möglich usw. Andere extremere Arten werden genauso getestet, obwohl nicht alle von ihnen im täglichen Gebrauch erlaubt sind. Schließlich wird das gesamte Rutscherlebnis geprüft, ebenso wie die Funktionsweise des Multimedia-Pakets und die Sicherheit der Auffangvorrichtung.

Das obige Bild zeigt den Entwurf der Wasserrutschbahnen für Schwimmbad De Blauwe Golf. Nach dem Entwurf unserer Designer wird die Wasserrutschbahn hergestellt und zugelassen.

Um dem Prüfprozess möglichst nahe zu kommen, verfügt Watergames & More über eine eigene Entwurfsabteilung. Unsere Designerinnen Kirsten und Chieneke entwerfen spektakuläre Rutschbahnen. Für Sie als Designer ist es wichtig, dass Sie selbst die Wasserrutschbahn ausprobieren, damit Sie das Rutscherlebnis erfahren. Sie können auf diese Weise die gewonnenen Erfahrungen bei der Konstruktion zukünftiger Wasserrutschen nutzen.

Auch beim Zwemparadijs Otterveurdt wurde eine Inspektion durchgeführt, und zwar durch das niederländische Keurmerkinstituut. Chieneke war bei dieser Inspektion dabei. Sehen Sie sich Chienekes Vlog über den Testtag unten an:

„Ich finde es einfach toll, Wasserrutschbahnen zu testen, die wir selbst gebaut haben. Es macht Spaß, sich Gedanken über die Voraussetzungen zur Optimierung des Rutscherlebnisses zu machen und dies dann in der Praxis auszuprobieren“.
– Chieneke van Straten, Designerin bei Watergames & More –

Die Reifenrutschbahn wird sowohl mit Einzel- als auch mit Doppelreifen ausgiebig getestet, sodass alle Besucher das bestmögliche Rutscherlebnis haben. Bei Reifenrutschbahnen kann eine hohe Geschwindigkeit aufgebaut werden. Mit einem Doppelreifen kann es selbst noch schneller gehen, da zwei Personen und damit mehr Gewicht nach unten rutschen. Zusammen mit dem Gutachter werden Tests mit unterschiedlichen Wassertiefen in der Auffangeinheit, der Gewichtsverteilung der Benutzer auf dem Reifen und der richtigen Luftmenge im Reifen durchgeführt.

Beim Testen und Prüfen wird zudem der ideale Wasserstand beim Rutschen mit Reifen in der Rutschbahn ermittelt. Der Praxistest im Schwimmparadies Otterveurdt zeigte, dass der Wasserstand in der Auffangvorrichtung zu hoch war, sodass die Benutzer sozusagen gegen eine Welle rutschten, was die Stabilität des Reifens beeinträchtigte. Verschiedene Wasserstände wurden ausprobiert und ein Wasserstand von ca. 22 cm ergab das beste Ergebnis.

Zusätzlich wird die Gewichtsverteilung der Benutzer auf dem Reifen getestet. Eine größere Masse auf dem Reifen, kann für höhere Geschwindigkeit sorgen, wodurch die Benutzer schneller hinunterrutschen. Indem wir Personen mit unterschiedlichem Gewicht kombinieren, testen wir, bis zu welcher „Masse” das Rutschen auf dem Doppelreifen sicher ist.

Auch die Härte des Reifens hat Einfluss auf das Rutscherlebnis. Mit einem zu harten Reifen geht es zu schnell und mit einem zu weichen Reifen kommt man nicht vorwarts. Deshalb testen wir immer, wie stark die Reifen aufgepumpt werden müssen. Diese Rutsche ist für die Verwendung mit einem einzelnen Reifen zugelassen.

Nach den Testen mit entsprechenden Änderungen und der Zulassung können die Wasserrutschbahnen in Betrieb genommen werden. Das Wasservergnügen kann beginnen!

Sind Sie neugierig, was wir für Ihren Standort tun können? Nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir erteilen Ihnen gerne weitere Auskunft uber die Möglichkeiten. Möchten Sie über unsere Entwicklungen auf dem Laufenden bleiben? Folgen Sie uns auf LinkedIn oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

20 Apr 2020 - Expertise
Lesezeit: 3 Minuten Watergames & More ist bestrebt, so vielen Menschen wie möglich den unbeschwerten, sicheren und spielerischen Genuss von Wasser zu ermöglichen. Zusammen mit unserem Partner Waterplay Solutions Corp. ...













        Um diese Datei herunterzuladen, benötigen wir einige Kontaktinformationen. Bitte füllen Sie das folgende Formular aus, um die Datei herunterzuladen.






        Kontakt aufnehmen
        Newsletter
        Folgen Sie uns auf LinkedIn
        Folgen Sie uns auf Facebook
        Folgen Sie uns auf Youtube